Wir verdoppeln unsere Produktionskapazitäten in der Salzburger Zentrale.

  • Neuigkeiten Unternehmen

Nach zweimonatiger Aufbau- und Einschulungszeit fällt heute bei Commend International der Startschuss zur Serienfertigung an der neuen Produktionsmaschine. Mit der hochmodernen Anlage wird eine Verdoppelung der bisherigen Produktionskapazitäten möglich.

 

Die gute Auftragslage beanspruchte die bestehende SMD-Maschine (SMD – Surface Mounted Device) bis an ihre Kapazitätsgrenzen. Um unseren Kunden weltweit auch weiterhin die gewohnt schnellen und in der Branche einzigartigen Lieferzeiten garantieren zu können, wurde in eine neue SMD Maschine zur Ergänzung der bestehenden Kapazitäten investiert. Damit ist ab sofort mehr als eine Verdoppelung der Produktion bei Commend International gewährleistet.

„Das Investitionsvolumen von 1,7 Mio € hat sich bereits in der Vorbereitungsphase als  perfekte Entscheidung bewahrheitet, denn mit der neuen SMD-Maschine können wir den ungemein hohen Qualitätsstandard, mit welchem wir bei unseren Kunden höchste Reputation genießen, noch deutlicher unter Beweis stellen“ meint Wolfgang Huemer, Produktionsleiter bei Commend International.

Dem heutigen Start der Serienfertigung gingen seit der Lieferung und Inbetriebnahme der Maschine im August dieses Jahres umfangreiche Schulungsarbeiten unserer Fachkräfte sowie Programmierarbeiten an der Maschine zur optimalen Fertigung des Commend Produkt Portfolios voraus.

„Die Anlage entspricht dem neuesten und höchsten Stand der Technik in Sachen Halbleiterplatten-Herstellung – ideale Voraussetzungen, um unsere Kapazitätsplanung zu perfektionieren. Außerdem kann auch wieder auf einen normalen Tagesbetrieb ohne Schichtarbeit umgestellt werden, was für unser MitarbeiterInnen sehr attraktive Arbeitszeiten gewährleistet“ meint Wolfgang Huemer abschließend.

 

Link zum ORF Bericht + Video